Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘stricken’

Schwarzwaldsocken

SockenVon meinem Maierhofaufenthalt hatte ich noch einige Knäuel Sockenwolle mitgenommen und habe sie soeben (02:03 h in der früh) fertig gestellt, so dass sie in Kürze auf die Reise gehen und der lieben Calixta einen fußwarmen Herbst und Winter bescheren mögen. Obere Reihe von links nach unten rechts: aus einem knallbunten Farbverlaufsgarn, aus Farbverlaufs- und Unigarn gestreift, dunkelblau mit „Stretchmuster“, ultimative Reste-Socken, grau mit Zöpfen und Hell-Dunkelgrau gestreift.  Ich hoffe, dass sie passen und gefallen und ich freue mich, meinen „Ulnaris-Ellbögen“ eine kleine Pause zu gönnen: Socken stricke ich immer ziemlich fest, damit sie nicht so schnell ausleiern und daher strengt es die Arme etwas mehr an, als wenn man etwas fluffiges strickt. A propos fluffig: jetzt stricke ich an meiner superfluffigen, hellblauen Schlauchschalponchoburka weiter, ein ideales Projekt für längere ICE-Fahrten, von denen ich bald welche haben werde. NachtiNachti! 🙂

Read Full Post »

IMG_6964Hier die Ansicht des Farbverlaufs. Es ist die dritte „Schlauchschalponchoburka“, die in keinem Haushalt fehlen sollte, da ja die „Islamisierung des Abendlandes“ ungehindert fortschreitet. 😉
Eigentlich heißt das Modell „Viajante„, aber da ich das erste Mal dieses Modell in schwarz gestrickt habe und man es sowohl als Schal, als auch als Poncho oder – über den Kopf gezogen und oben verschlossen – durchaus als Burka tragen könnte, habe ich es einfach für mich umbenannt. Ich bin ja von der Farbpalette her der Wintertyp und so lässt sich erahnen, dass dieses Modell nicht für mich bestimmt ist. Ich werde in nicht allzu langer Zeit sehen, ob die Beschenkte sich darüber freut. 🙂

Und jetzt geht´s ran an die Socken… ich habe für einige Sockenpaare Wolle aus dem Schwarzwald mitgebracht und Calixta wird sich überraschen lassen müssen, wie ich die Knäuel kombiniere. 😉

Read Full Post »

IMG_6810 IMG_6812Die ersten Tage war das Wetter reichlich bescheiden, so dass ich die Zeit mehr drinnen verbracht habe – natürlich mit etwas Sinnvollem: stricken  🙂   Ich habe ratzfatz für Calixta eine kurzärmlige Strickjacke gezaubert (ohne Anleitung und, ich räume ein, auch ohne Armausschnitte, dafür aber in einem Stück und ohne Schulternaht), die wir „Calixtas Reste-Weste“ getauft haben. Die Wolle war so weich und fluffig, dass man meinen könnte, eine leichte Katze säße auf dem Schoß.
Das Wetter hat mich so frustriert (ich wollte doch so gerne in den Garten raus), dass ich mir überlegt hatte, vorzeitig die Heimreise anzutreten und just am nächsten Morgen wurde das Wetter besser. Ein Zeichen? Und so habe ich in Summe doch reichlich kräuterhexiges getan, u.a.

  • Bärlauchöl angesetzt
  • Bärwurz-/Liebstöckelsalz hergestellt
  • diverse Sammlungen (Brom- und Himbeerblätter, Rotkleeblüten, Spitzwegerich, Weißdorn, blasiger Taubenkropf, Frauenmantel, Huflattich, Pfingstrosen, Bärwurz…)

Calixta kann Hilfe im Garten immer gut gebrauchen und daher habe ich aus meinen Aufenthalten ein Video zusammengestellt:

Wer gerne mal aktiv und ganz anders Urlaub machen will (ja, mit Arbeit und sich-dreckig-machen und mit viel Interessantem rund um die Pflanzen), dem kann ich einen Besuch im Maierhof wärmstens empfehlen. Es ist eine andere Welt, dort auch 1050 m Höhe. Und das macht es aus – raus aus dem Alltag, rein in den Garten!

🙂

Read Full Post »

Kreatives Wochenende I

Unbenannt Ich wollte ja gerne noch eine Schlauchschalponchoburka in Bunt haben – unterbrochen von zweidrei Sockenprojekten ist sie nun fertig geworden. Die Spitze ist wieder sehr lang geworden, bei der Dritten (man sollte immer mehr als eine Schlauchschalponchoburka besitzen 😉 ) werde ich wahrscheinlich mit den Zu- und Abnahmen etwas experimentieren. Mal schauen. Aber ist genau zum richtigen Zeitpunkt fertig geworden, wo es wieder frischer geworden ist.

Read Full Post »

IMG_6651 IMG_6656In der Handarbeitscommunity Ravelry gibt es eine Gruppe, die tauscht Kreatives. Und zwar ganz ohne Geld. Beispiel: jemand mit Nähtalent zaubert etwas für eine Strickerin. So entstehen schöne Dinge, die dann gegenseitig zugeschickt werden.
Beim Nähen bin ich jetzt nicht die Größte, aber ich mag Projekttaschen und mir fehlte noch eine, die nicht zu groß ist und nicht zu klein und siehe da: gewünscht – bekommen 🙂 Und auch noch mit Mäh drauf. Dafür habe ich das Nadelspiel zur Hand genommen und ein Paar Socken gezaubert und einen Sternchenmuster-Waschhandschuh mit selbstgemachter Seife auf die Reise geschickt. Ich finde diese Gruppe gut, weil es Kreatives fließen lässt, man die Mühe und den Wert von Selbstgemachtem anerkennt und sich an den kreativen Fähigkeiten gegenseitig erfreuen kann. Ein dankbarer Juchutag! 🙂

Read Full Post »

Schlauchschalponchoburka

IMG_6479 ViajanteGanz dünnes schwarzes Alpaka-Lacegarn wurde hier zu einer „Schlauchschal-ponchoburka“ verstrickt. Für meine Verhältnisse ziemlich fix, begonnen am 07.11.2015 (unterbrochen von zwei Paar Socken) und soeben beendet. Supereinfach zu stricken und daher auch für Zugfahrten geeignet, bei denen man sich mit anderen Fahrgästen über die Neuroplastizität des Gehirns unterhält. 🙂 Fluffig leicht und trotzdem muckelig, wie es ich schon bei meinem blauen Tuch liebe. Auf der 120 cm langen Nadel konnte ich gar nicht sehen, wie lang die Spitze tatsächlich geworden ist: jetzt reicht sie fast bis zum Boden. Man kann das Gestrick wie einen üppigen Schal tragen oder über den Kopf ziehen und so weit hochshoppen, wie es beliebt und so als eine Art Poncho tragen. Oder, ganz ketzerisch, oben zuschnüren und fertig ist die Burka 😉 Allen Panikern vor dem Untergang des Abendlandes sei eine entspannende Strick-Session mit diesem Modell ans Herz gelegt. 😉 Wahrscheinlich mache ich mir das Modell noch mal in einer farbenfroheren Variante und auch mit etwas bereiterer Netzkante. Die Anleitung zu dem Modell gibt es hier.

Read Full Post »

Maschenstich

Um Socken nahtfrei zuzunähen, empfiehlt sich der Maschenstich. Ich habe eine anschauliche Anleitung hierfür gefunden:

Nix wie ran an´s Nadelspiel! 😉

Read Full Post »

Ein Traum in Blau

IMG_6283 IMG_6286Ich habe die letzten Tage wie eine Weltmeisterin gestrickt und soeben ist mein erstes Lace-Tuch fertig geworden. Alles zeitig genug für den Anlass, an dem ich es dann bald das erste Mal tragen werde. Trotz des schwierigen Starts mit einigen Aufribbelaktionen ist es sehr sehr schön, leicht, weich und fluffig geworden und ich habe es mehr als Oooooom-Projekt betrachtet, denn so dünnes Garn… das dauert eine gefühlte Ewigkeit, bis mal ein Stück gestrickt ist. Am Ende konnte ich das Muster in- und auswendig. 😉
Nun habe ich noch reichlich Zeit, um einige Mäuse zu häkeln, denn der Adventsbazar im Tierheim Köln-Dellbrück steht auch schon bald vor der Türe – und ein paar „Stichsägen-Socken“ stehen natürlich auch auf dem Programm.

Read Full Post »

20150928_124529Die Nippeser Strickmamsellcher werden nicht müde und stricken, bis die Nadeln glühen 🙂

Vom 24.10.2015 bis zum 31.10.2015 veranstalten sie wieder zu Gunsten eines Nippeser Jugendprojektes einen Verkauf ihrer schönen handgearbeiteten Sachen. Wer also (Weihnachten kommt schneller, als man denkt) Freude an Tüchern, Socken, Kinderschühchen u.v.m. aus reiner Handarbeit hat, dem sei ein Besuch in der Stadtteilbibliothek Nippes zu den dort üblichen Öffnungszeiten ans Herz gelegt.

 

Read Full Post »

012Lazy darf man wirklich nicht sein, wenn man sich an feines Lace-Stricken begibt und auch noch das Ziel hat, dass das Teil zu einem bestimmten Termin fertig sein soll. Da ist es eher wie ein Eichhörnchen, dem man nachsagt, es ernähre sich mühsam. Ich bemühe mich redlich und ich bin schon ein ganzes Stück weiter gekommen, ohne nennenswerte Dramen oder Aufribbelaktionen. Möge es so weiter gehen. 🙂

Read Full Post »

Older Posts »