Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘nähen’

Die Versteigerung ist beendet. Zwei Leckerlibeutel sind weg und die anderen vier können noch auf dem Adventsbazar diesen Samstag (26.11.2016, 14 – 17 h) an meinem Stand erhascht werden.

********************************************************

 

Mein Stand beim diesjährigen Adventsbazar im Tierheim Köln-Dellbrück steht ganz unter dem Motto „Upcycling“ (aus etwas Altem etwas Neues machen). So wird es zum Beispiel auch „3 Nüsse von Aschenbrödel“ geben und andere selbstgemachte Kleinigkeiten.

Eine liebe Arbeitskollegin hat ein riesiggroßes Herz für Tiere und hat das Motto unterstützt, indem sie mir aus meinen alten Gassigänger-Jeans sechs wunderbare Leckerlibeutel genäht hat. Alle haben ein gutes Fassungsvermögen, vorne eine Tasche (entweder mit Kopf oder Reißverschluss), sind innen mit beschichtetem Wachstuch ausgekleidet und verfügen über einen Karabiner zum an-die-Hose-hängen. Allesamt Unikate und mit viel Liebe hergestellt – und natürlich schon mit einer Yummy-Startfüllung für den Lieblingswauzi ausgestattet. 🙂

Bei dieser exklusiven Anzahl hatte ich mir gedacht, diese (wie weiland meine Katerschaf-Armstulpen) zu versteigern. Der Erlös der Versteigerung geht zu 100% an das Tierheim.

(mehr …)

Read Full Post »

IMG_6651 IMG_6656In der Handarbeitscommunity Ravelry gibt es eine Gruppe, die tauscht Kreatives. Und zwar ganz ohne Geld. Beispiel: jemand mit Nähtalent zaubert etwas für eine Strickerin. So entstehen schöne Dinge, die dann gegenseitig zugeschickt werden.
Beim Nähen bin ich jetzt nicht die Größte, aber ich mag Projekttaschen und mir fehlte noch eine, die nicht zu groß ist und nicht zu klein und siehe da: gewünscht – bekommen 🙂 Und auch noch mit Mäh drauf. Dafür habe ich das Nadelspiel zur Hand genommen und ein Paar Socken gezaubert und einen Sternchenmuster-Waschhandschuh mit selbstgemachter Seife auf die Reise geschickt. Ich finde diese Gruppe gut, weil es Kreatives fließen lässt, man die Mühe und den Wert von Selbstgemachtem anerkennt und sich an den kreativen Fähigkeiten gegenseitig erfreuen kann. Ein dankbarer Juchutag! 🙂

Read Full Post »

Leckerlibeutel

LeckerlibeutelHeute wurde ich von einer lieben Kollegin mit einem nachträglichen Geburtstagsgeschenk überrascht: ein selbstgenähter Leckerlibeutel mit praktischem Karabiner und innen mit fettabweisendem Stoff. Ui, habe ich mich gefreut! Die Farben gefallen mir sehr sehr gut und es ist toll genäht und wird mir (und den Wauzis) viel Freude machen. Nun kenne ich schon drei Craftistas im beruflichen Umfeld, die sich sehr gut auf´s Nähen verstehen. Wie schön das ist! Und wer weiß, wie viele kreativen Talente noch in den Büros unentdeckt sind…

Read Full Post »

Kummerschlucker

KummerschluckerNachdem mich meine kreative Arbeitskollegin neulich mit einem herzallerliebsten Fliegenpilztäschchen überrascht hat, gab es diese Woche wieder etwas Wunderbares: einen Kummerschlucker! Kummer aufschreiben und einfach dem Kummerschlucker überantworten. Der steht da total drauf und kaut dann da nächtens drauf rum, auf das der Kummer kleingesreddert werde. Das ist nicht nur ein schönes Ritual, der Schlucker (oder in diesem Fall, der Wimpern wegen, die Schluckerin) ist upgecyclet aus einer ausrangierten Fleecejacke. Und wenn es sein sollte, dass ich nicht genug „Nahrung“ für die Schluckerin habe (was durchaus sehr häufig vorkommen kann – erfreulicherweise), setze ich sie einfach vor die Abendnachrichten! 🙂

Read Full Post »

Fliegenpilztäschchen

Täschchen in Aktion FliegenpilztäschchenDas nenn ich schönen Start ins Arbeitsjahr: an meinem heutigen ersten Arbeitstag nach dem Urlaub hat mir eine liebe Kollegin dieses selbstgenähte Täschchen nachträglich zum Geburtstag geschenkt. Weich und knuffig und perfekt genäht hütet es nun Häkelnadeln und anderes Handarbeitszubehör, das bisher lose in meinem Handarbeitsköfferchen herumflog. Ich habe mich ganz dolle über diese schöne Überraschung gefreut. 🙂

Read Full Post »

von vorne von hintenIch gebe jetzt ein bisschen an: das ist mein Upcycling-Meisterwerk aus alter Jeans, ganz und gar ohne Anleitung genäht. Man muss die Dinge eben reifen lassen. Der ganze Schaffensprozess hat etwa 1,5 Wochen gedauert.
Natürlich habe ich mich vorher im Internet umgesehen, aber dieses Beine-abschneiden-und-unten-zunähen war mir dann doch zu profan. Und ich habe keine Anleitung gefunden, wo etwas bei raus kam, was mir wirklich gefiel. Hilfreich war aber ein Video-Tutorial für das Einnähen eines verdeckten Reißverschlusses. Der ganze Rest ist aber ganz und gar aus mir heraus entstanden. 🙂

(mehr …)

Read Full Post »

Urlaubsendekreativitätsschub

Jacke geschlossen Jacke offenDen Stoff hatte ich schon eine Ewigkeit hier liegen, gestern habe ich dann das passende Nähgarn besorgt und eben hatte ich „Hummeln in den Fingern“… irgendwie habe ich es geschafft, nahezu alle Kreativitäten, die ich mir im Urlaub zu tun vorgenommen hatte, auch umzusetzen. So auch diese Weste aus Wollstoff. Übrigens muckelig warm. Jetzt weiß ich wenigstens, was ich morgen anziehen soll 😉 Hätte ich gewußt, dass es so fix geht mit dem Nähen, hätte ich mich schon viel eher drangesetzt.

(mehr …)

Read Full Post »

Mäusealarm!

Ich habe fertig! Rund 75 Mäuse für den Adventsbazar im Tierheim Köln-Dellbrück, der morgen stattfindet. Gefühlt erst übermorgen, aber es ist  2h morgens und entsprechend schon Freitag und Samstag ist ja der Bazar. Von 14 – 18 h übrigens. 🙂

Nachdem ich die letzten Tage mich kaum aufraffen konnte, habe ich mich heute „zusammengerissen“ (wie kann man eigentlich etwas zusammen-reißen? Unlogisch, denn was reißt, trennt sich doch, oder?) und in einem Rutsch die noch übrigen 40 Mäuserohlinge verarbeitet.

(mehr …)

Read Full Post »