Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Upcycling’ Category

img_7553 img_7552Für meinen frisch erstandenen Zwergencomputer (Tablet mit Tastatur) habe ich meine alten Gassigängerjeans weiter verwertet und zur zusätzlichen Polsterhülle (als Innenleben) eine Upcycling-Zwergen-Computer-Hülle zusammengezimmert. Die beiden Taschen vorne sind praktisch für Ladegerät und Zwergenmaus. So eine Hülle hat niemand sonst und wenn ich den Zwergencomputer Gassi führe und auch noch meine Upcycling-Tasche dabei habe, dann sieht das alles urig und auch ein bißchen stylish aus, oder? 😉

Read Full Post »

Die letzte Beutelversteigerung

beutel_3Ein exklusiver Leckerlibeutel ist noch da und ich werde nicht müde, auch ihn noch zu Gunsten des Tierheims Köln-Dellbrück weiter zu geben. So kommt es, dass dieses verbliebene Einzelstück jetzt eine ultimative Einzelversteigerung erhält.

Der Beutel wurde von einer lieben Kollegin aus meiner alten Gassigeh-Jeans genäht, ist innen mit Wachtuch ausgestattet, verfügt über 2 Taschen vorne und einen praktischen Karabiner. Der Beutel ist bereits mit Leckleris befüllt und hat die Maße 14 x 19 cm. Ein echtes Upcycling-Unikat!

Die Versteigerung funktioniert so:

Die Versteigerung beginnt mit Veröffentlichung dieses Beitrags.
Mindestgebot ist 15 €.
Versteigergungsende ist der 06.12.2016, 12 h.
Den Zuschlag erhält, wer zum Versteigerungsende den höchsten Betrag für einen Beutel geboten hat.

Zum gebotenen Betrag kommen noch 5 € für Porto und Verpackung hinzu, es sei denn, der Beutel wird bei mir abgeholt. Nach Versteigerungsende werden die Zahlungsmodalitäten per E-Mail ausgetauscht. Eine Versendung erfolgt nach Zahlungseingang.

Geboten werden kann per Kommentar unter diesem Beitrag.

Ich würde mich freuen, wenn auch dieser Beutel ein schönes neues zu Hause erhalten würde und bin gespannt auf die eingehenden Gebote.

🙂

Read Full Post »

Die Versteigerung ist beendet. Zwei Leckerlibeutel sind weg und die anderen vier können noch auf dem Adventsbazar diesen Samstag (26.11.2016, 14 – 17 h) an meinem Stand erhascht werden.

********************************************************

 

Mein Stand beim diesjährigen Adventsbazar im Tierheim Köln-Dellbrück steht ganz unter dem Motto „Upcycling“ (aus etwas Altem etwas Neues machen). So wird es zum Beispiel auch „3 Nüsse von Aschenbrödel“ geben und andere selbstgemachte Kleinigkeiten.

Eine liebe Arbeitskollegin hat ein riesiggroßes Herz für Tiere und hat das Motto unterstützt, indem sie mir aus meinen alten Gassigänger-Jeans sechs wunderbare Leckerlibeutel genäht hat. Alle haben ein gutes Fassungsvermögen, vorne eine Tasche (entweder mit Kopf oder Reißverschluss), sind innen mit beschichtetem Wachstuch ausgekleidet und verfügen über einen Karabiner zum an-die-Hose-hängen. Allesamt Unikate und mit viel Liebe hergestellt – und natürlich schon mit einer Yummy-Startfüllung für den Lieblingswauzi ausgestattet. 🙂

Bei dieser exklusiven Anzahl hatte ich mir gedacht, diese (wie weiland meine Katerschaf-Armstulpen) zu versteigern. Der Erlös der Versteigerung geht zu 100% an das Tierheim.

(mehr …)

Read Full Post »

002Man kann Reste von Seifenstücken aufheben, sammeln, sie kleinschneiden und shreddern und dann wieder in einer neuen Seife weiterverwenden. Das ist nachhaltig, bunt und duftig. Und im Prinzip hält diese Seife „ewig“, wenn man die Reste immer weiter verwendet. So kam es auch, dass ein lieber Kollege den Vorschlag machte, diese Seife „Jahrhundertseife“ zu nennen. Gestern ist die erste entstanden, eben wurde sie geschnitten und in den Keller zum Reifen gebracht und dort duftet es jetzt nach Melone und Orange und Orchideen… blumig und fruchtig. Mal schauen, wie sich das Ergebnis nach der Reifezeit zeigen wird.

Zutaten:

(mehr …)

Read Full Post »

Insektenhotel-RegenmantelDie Insektenhotel-Tonblöcke können sich, wenn es mal stärker regnet, ganz schön vollsaugen und ggf. die Brut durch die Feuchtigkeit schädigen. Also musste ein Insektenhotel-Regenmantel her: flugs genäht (Rückseite, Seiten und „Dach“) aus stabilder Tischfolie und an den Seiten mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Das dürfte die Arbeit der fleißigen Wildbienen nun gebührend schützen.

Read Full Post »

Kummerschlucker

KummerschluckerNachdem mich meine kreative Arbeitskollegin neulich mit einem herzallerliebsten Fliegenpilztäschchen überrascht hat, gab es diese Woche wieder etwas Wunderbares: einen Kummerschlucker! Kummer aufschreiben und einfach dem Kummerschlucker überantworten. Der steht da total drauf und kaut dann da nächtens drauf rum, auf das der Kummer kleingesreddert werde. Das ist nicht nur ein schönes Ritual, der Schlucker (oder in diesem Fall, der Wimpern wegen, die Schluckerin) ist upgecyclet aus einer ausrangierten Fleecejacke. Und wenn es sein sollte, dass ich nicht genug „Nahrung“ für die Schluckerin habe (was durchaus sehr häufig vorkommen kann – erfreulicherweise), setze ich sie einfach vor die Abendnachrichten! 🙂

Read Full Post »

Mitbringsel glasgraviert

fertig und befüllt der RohlingFür eine Geburtstagseinladung habe ich mich ein bisschen kreativ ins Zeug gelegt, Glas graviert, gebacken und Jeans upgecyclet (den Deckel habe ich mit Jeansstoff verschönert). Gefüllt ist das Glas übrigens mit Energiebällchen ohne Rezept, aber angelehnt an dieses hier. Und wenn die Bällchen aufgegessen sind, kann man ja was anderes Nerven unterstützendes einfüllen. 🙂

Read Full Post »

Statement einer KatzeTennisballspende aus HamburgDieses Katzenstatement war Bestandteil eines gestern eingetroffenen Paketes, welches mit 50 gebrauchten Tennisbällen eines Hamburger Tennisclubs gefüllt war. Sie sind eine Komponente meines Upcycling-Projektes, aus alten Handtüchern und Tennisbällen Spielzeug für Hunde zu zaubern. Und da habe ich mich heute, unterbrochen vom Mittagessen und Gassigehen, ans Werk gemacht:

(mehr …)

Read Full Post »

zu der Sack Handyhülle aus JeansMeine alte Handyhülle hat über 15 Jahre gehalten. Neulich habe ich mir ein neues (Outdoor-)Handy zugelegt, weil das alte auch mit neuem Akku nicht mehr so recht seinen Dienst tun wollte. Soeben ist also dieses Upcycling-Säckchen für mein neues Handy entstanden. Vielleicht etwas groß, aber so ist es auch leichter, es rauszufischen, wenn es denn mal klingelt. Ich habe einfach vom unteren Hosenbein einer alten Jeans die Stücke ausgeschnitten. Da war der Durchzug für das Band gleich fertig. Ging also alles ziemlich flott und einfach. 🙂

Read Full Post »

DuschschaumspenderautomatRessourcenschonen leicht gemacht mit dem Duschschaumbereitungsautomat 🙂

Ich hörte mal von jemandem, der sagte, dass er pro Woche 2-3 Flaschen Duschgel verbrauche. Oha, dachte ich, das ist eine Menge Plastikmüll. Wer das Duschgel einfach so auf seinen Körper schmiert, braucht schon mal mehr, als wenn er einen Waschhandschuh verwendet und darin etwas Duschgel aufschäumt und sich dann einseift. Und jetzt kam mir die Idee, eine leere Waschschaumflasche einfach weiter zu verwenden und schon ist der Duschschaumbereitungsautomat geboren. 🙂

In eine leere Waschschaumflasche (meistens befüllt zu finden in den Gesichtsreinigungsabteilungen diverser Drogerien) füllt man 1/3 Duschgel, 2/3 Wasser, mixt das Ganze und siehe da: man drücke auf die Pumpe und es kommt feiner Duschgelschaum raus. In Tateinheit mit einem Waschhandschuh dürfte man pflegetechnisch keinerlei Nachteile feststellen (und spart sich auch noch den „Aufwand“ des selber-aufschäumens) und die Umwelt freut´s.

Read Full Post »

Older Posts »