Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Tierreich’ Category

Neues von Lucy

Seit etwas über einem Monat wohnt Lucy nun bei zwei ganz tollen Menschen, die sich mit ihr alle erdenkliche Mühe geben. Einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren ist immer ein Wagnis: trotz aller Informationen und Erfahrungen, die man im Tierheim (Pfleger, Leitung etc.) und die man als Gassigänger mit dem Hund gemacht und weiter gegeben hat, ist es keine Garantie, dass sich Wauzi in einem zu Hause nicht auch von einer anderen Seite zeigt.

 

Auch Lucy hat mehrere Seiten: auf der einen völlig lieb und kuschelig und ein wahrer Schatz und auf der anderen  durchaus gefährlich, weil sie offenbar die Handlungsstrategie verinnerlicht hat, auf Dinge (oder leider auch Menschen) loszugehen, wenn sie Angst hat bzw. bei ihr „irgend ein Film“ abläuft. Die Fotomontagen, die mir ihr neues Frauchen geschickt hat, zeigen die beiden Seiten wie ich finde recht anschaulich. Woher diese Strategie des nach-vorne-gehens kommt, ist leider nicht bekannt, da sie vor 2,5 Jahren als ausgesetzter Hund ins Tierheim kam und somit gar nichts zu ihrem Leben vor dem Tierheim bekannt ist.

Neufrauchen und -herrchen geben die Zauberflocke aber so schnell nicht auf und haben sich an einen sehr versierten Hundetrainer gewandt, der sie unterstützt und festgestellt hat, dass Lucy (insbesondere in Bezug auf Männer) traumatisiert ist. Und nun trainieren die Drei, Schritt für Schritt und eins nach dem anderen. Dabei beweisen sie eine Engelsgeduld und ich bin glücklich über Menschen, die ihr trotz allen Schwierigkeiten weiter zur Seite stehen und die Herausforderung annehmen.

Ich habe die Hoffnung, dass alles gut wird und Lucy in der liebevollen Obhut ihrer Menschen nach und nach alle Ängste abbauen lernt und sich ein tolles Team entwickelt.

Bitte drückt mit die Daumen!

🙂

Read Full Post »

Happy Luc(k)y

unbenanntimg_1525Ist mir die Tage aufgefallen: wenn man in ihren Namen ein „k“ einsetzt, dann ist Lucy lucky und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das genau der Zustand ist, in dem sich meine ehemalige Gassihündin aktuell befindet. Es gibt viel Neues zu entdecken und zu lernen, zeigt sich aber nach Info von Neuherrchen und -frauchen dabei sehr lieb, kooperativ und kuschelig.

Es ist wunderbar, sie nicht mehr im Zwinger zu wissen. Erna wartet immer noch auf passende Menschen und heute haben wir eine ziemlich große Runde gedreht. Und Wendy wird wohl meine zweite feste Gassihündin, die ich mir mit einer anderen Hundebegleiterin teile.

Einen Abschiedschmerz habe ich nicht, den gab es ein wenig am Donnerstag bei unserem letzten Spaziergang – im Gegenteil: Lucys Glück ist auch meins, denn ich weiß, wie gut sie es hat bei ihren neuen Menschen.

Von Herzen wünsche ich ein weiteres gutes Einleben!

🙂

Read Full Post »

Bye bye Lucy!

Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange auf ihn freut.

(Arthur Schnitzler)

Über zwei Jahre sind wir zusammen Gassi gegangen und haben davon ein Jahr zusammen mit einem Hundetrainer geübt. Ich hatte immer die Hoffnung, dass sich das Üben und das Video-drehen eines Tages auszahlen wird. An manchen Tagen (und insbesondere, nachdem feststand, dass ich Lucy nicht adopieren kann) blutete mir richtig das Herz, wenn ich sie nach dem Gassigehen wieder in ihrem Zwinger gesehen habe.
Aber nun endlich ist es soweit und Lucy zieht in ein neues zu Hause um. Ich bin glücklich über Menschen die bereit sind, ihr eine Chance zu geben und habe ein sehr gutes Bauchgefühl. Ich hoffe, dass das Einleben gut klappt und sich ein stabiles und glückliches Mensch-Hund-Team entwickelt. Ich habe ja immer gesagt, dass ich mit „meinen“ Hunden Gassi gehe, bis sie vermittelt werden oder sterben. Ich bin sehr froh, dass hier nun der erste Fall eingetreten ist.

🙂

Read Full Post »

Liebe Lucy,

Lucyimg_7558als mich vor zwei Tagen der Tierheimleiter ansprach und sagte, es gäbe da zwei nette Menschen, die sich für dich interessieren, war ich ganz aus dem Häuschen und musste am Sonntagmorgen meine Aufregung in kreativem Tun kanalisieren und habe Dir, ganz in upcycling-Manier, eine Kuscheldecke genäht. Dein Name und das Herzchen sind aus meiner alten Gassigänger-Jeans. Natürlich alles ohne Anleitung und nicht perfekt genäht, dafür aber mit so viel Liebe, die möglicherweise bis in den „Pott“ reichen würde. Gestern und heute waren wir allesamt ausgiebig spazieren. Ich bin ganz hoffnungsfroh und gespannt, wie sich das nächste Gespräch mit der Tierheimleitung und deinen möglichen neuen Dosenöffnern entwickeln wird. Meine liebe Lucy, ich drücke Dir alle vorhandenen Daumen!

Deine Gassigängerin,
sternenfrau

Read Full Post »

bonnieHeute wurde einem Gassigänger beim Ausführen von Bonnie von drei Leuten unter Einsatz von Pfefferspray die Hündin entrissen und entführt! Dies hat das Tierheim in einem Facebook-Post veröffentlicht. Ich bin entsetzt und hoffe, dass es meinem Gassikollegen gut geht und auch, dass Bonnie schnell gefunden wird und die Übeltäter zur Rechenschaft gezogen werden.

Schon krass, hielt ich doch das Gassiegehen mit Hunden für eine recht harmlose und sichere Freizeitbeschäftigung. Ich werde mir eigene Selbstschutzmaßnahmen überlegen. In Zeiten wie diesen ist man wirklich nirgends mehr vor hirnlosen Spackos sicher.

Aktualisierung vom 16.01.2017: hier berichtet der Kölner Stadtanzeiger Neues.

Aktualisierung vom 18.01.2017: Ein weiterer Presseartikel.
Ich hoffe sehr, dass Bonnie schnell gefunden wird! Ich halte meine Äuglein offen, wenn ich unterwegs bin.

Read Full Post »

img_7550Tataa – jetzt habe ich einen Eichhörnchenfutterautomat! Frisch im Baumarkt meines Vertrauens erworben und mit Metallklemmen und Tüpfelpanzerband  am Fensterbrett vor dem Schlafzimmerfenster befestigt, bietet es jetzt Eichhörnchen (von denen ich gelegentlich welche hier durch den Garten huschen sehe) eine Auswahl verschiedener Nüsse. Da die Tanne vor dem Fenster mit den Zweigen fast bis an den Automat reicht, dürfte dieser ziemlich lässig zu erreichen sein. Ich werde sehen, ob sich der Nußvorrat lichtet und wer weiß, vielleicht kann ich ein Eichhörnchen ja auch mal beim Futtern beobachten. Nicht nur unsere Haustiere verdienen unsere Aufmerksamkeit – auch Wildtiere freuen sich, wenn man etwas für sie tut. Und sei es nur ein Meisenknödel (oder eine Haselnuss). 😉

Read Full Post »

Aus der Traum

LucyVor zwei oder drei Jahren hatte ich schon mal gefragt und als Antwort erhalten, dass man grundsätzlich nichts dagegen habe, aber wegen Klärchen (die absolut nicht hundeverträglich sei), wolle man einer Hundehaltung nicht zustimmen. Nun ist Klärchen schon über ein Jahr im Katzenhimmel und Lucy und ich noch mehr zusammengewachsen. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, z.B. wie ich es anstelle, dass Hund und Schildkrötenmann miteinander wohnen, ohne sich in die Quere zu kommen. Auch meine Schlafzimmer-Umräum-Aktion führte zu deutlich mehr Platz, so dass die Vorstellung eines Körbchens für Lucy am Fußende immer mehr Gestalt annahm.

(mehr …)

Read Full Post »

Die letzte Beutelversteigerung

beutel_3Ein exklusiver Leckerlibeutel ist noch da und ich werde nicht müde, auch ihn noch zu Gunsten des Tierheims Köln-Dellbrück weiter zu geben. So kommt es, dass dieses verbliebene Einzelstück jetzt eine ultimative Einzelversteigerung erhält.

Der Beutel wurde von einer lieben Kollegin aus meiner alten Gassigeh-Jeans genäht, ist innen mit Wachtuch ausgestattet, verfügt über 2 Taschen vorne und einen praktischen Karabiner. Der Beutel ist bereits mit Leckleris befüllt und hat die Maße 14 x 19 cm. Ein echtes Upcycling-Unikat!

Die Versteigerung funktioniert so:

Die Versteigerung beginnt mit Veröffentlichung dieses Beitrags.
Mindestgebot ist 15 €.
Versteigergungsende ist der 06.12.2016, 12 h.
Den Zuschlag erhält, wer zum Versteigerungsende den höchsten Betrag für einen Beutel geboten hat.

Zum gebotenen Betrag kommen noch 5 € für Porto und Verpackung hinzu, es sei denn, der Beutel wird bei mir abgeholt. Nach Versteigerungsende werden die Zahlungsmodalitäten per E-Mail ausgetauscht. Eine Versendung erfolgt nach Zahlungseingang.

Geboten werden kann per Kommentar unter diesem Beitrag.

Ich würde mich freuen, wenn auch dieser Beutel ein schönes neues zu Hause erhalten würde und bin gespannt auf die eingehenden Gebote.

🙂

Read Full Post »

Adventsbazar 2016

img_7531 img_7536Zugegeben: in diesem Jahr wirkte mein Stand beim Adventsbazar eher „übersichtlich“, war dafür aber mit handverlesenen „Kreativitäten“ bestückt: einige „Nüsse von Aschenbrödel“, ein paar Häkelmäuse, selbstgemachte Seifen  und noch die vier exklusiven Leckerlibeutel, die eine liebe Kollegin aus meinen alten Gassigeh-Jeans genäht hat. Mäuse und Nüsse waren schnell geschrumpft, ein paar Seifen wechselten den Besitzer und nur noch ein Leckleribeutel ist übrig geblieben. Auf volle 10er von mir aufgerundet darf  sich das Tierheim über ein Weihnachtsgeld von 210 € (incl. der im Vorfeld versteigerten beiden Leckerlibeutel) freuen. Insgesamt habe ich mit meinen kreativen Aktionen in diesem Jahr (Adventsbazar, Häkelmäuseverkauf, Leckerlibeutel- und Schneeschratversteigerung) 600 € für die Tierheimtiere „reingeholt“. Da kann man schon die eine oder andere tierärztliche Behandlung mit bezahlen oder das Geld in Futterdosen investieren. Es macht immer doppelt, nein dreifach Freude bei solchen Aktionen: das kreative Tun, die Freude der Menschen, die die Sachen kaufen und die Unterstützung für die Tiere.

In diesem Sinne: allen ein großes Dankeschön und einen schönen Start in die Adventszeit!

🙂

Read Full Post »

Die Versteigerung ist beendet. Zwei Leckerlibeutel sind weg und die anderen vier können noch auf dem Adventsbazar diesen Samstag (26.11.2016, 14 – 17 h) an meinem Stand erhascht werden.

********************************************************

 

Mein Stand beim diesjährigen Adventsbazar im Tierheim Köln-Dellbrück steht ganz unter dem Motto „Upcycling“ (aus etwas Altem etwas Neues machen). So wird es zum Beispiel auch „3 Nüsse von Aschenbrödel“ geben und andere selbstgemachte Kleinigkeiten.

Eine liebe Arbeitskollegin hat ein riesiggroßes Herz für Tiere und hat das Motto unterstützt, indem sie mir aus meinen alten Gassigänger-Jeans sechs wunderbare Leckerlibeutel genäht hat. Alle haben ein gutes Fassungsvermögen, vorne eine Tasche (entweder mit Kopf oder Reißverschluss), sind innen mit beschichtetem Wachstuch ausgekleidet und verfügen über einen Karabiner zum an-die-Hose-hängen. Allesamt Unikate und mit viel Liebe hergestellt – und natürlich schon mit einer Yummy-Startfüllung für den Lieblingswauzi ausgestattet. 🙂

Bei dieser exklusiven Anzahl hatte ich mir gedacht, diese (wie weiland meine Katerschaf-Armstulpen) zu versteigern. Der Erlös der Versteigerung geht zu 100% an das Tierheim.

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »