Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Mjam’ Category

Grüntee-Energie-Eulenkekse

schokoherzchenenergiegrünteeeule rosinenaugenenergiegrünteeeuleAuf diese niedlichen Eulenkekse bin ich irgendwo im Netz gestossen und wollte auch welche. Freilich vegan und (fast) vollwertig. So habe ich einfach ein Rezept abgewandelt, indem ich noch Anis und Matchapulver (und noch etwas braunen Zucker) hinzugefügt habe. Mal Rosinen, mal vegane Schokoherzchen als Augen. Wer nachbacken will, hier das Rezept:

(mehr …)

Read Full Post »

SpitzkohlbaumEine Woche „fasten“, ohne Hunger, mit leckeren Rezepten und erstaunlichem Resultat: die Knie tun fast gar nicht mehr weh und ich kann wieder schmerzfrei Treppen steigen! 🙂 Auch wenn viele behaupten, dass es so etwas wie Übersäuerung nicht gebe, scheint mein Besipiel das Gegenteil zu beweisen.

(mehr …)

Read Full Post »

Vegan Fasten: Mjam!

vegan fastenVegan fasten – das klingt für viele sicherlich erst mal „gruselig“. Ist es aber gar nicht, sondern superlecker mit immer vollem Teller. Die Rezepte sind vegan und gefastet wird in dem Punkt, dass auf säurebildende Zutaten verzichtet wird. Das sind zwei Dinge, die mich dazu bewogen haben, mir das Buch mit den Rezepten zuzulegen: ich möchte nicht darüber nachdenken, welche Zutaten ich austauschen muss (wenn sie z.B. nicht vegan sind) und ich möchte meine latente Übersäuerung los werden.

(mehr …)

Read Full Post »

Kurkuma-Knoblauch-Öl

Kurkuma-Knoblauch-ÖlDa man sowohl Knoblauch als auch Kurkuma gute Eigenschaften für die Gesundheit nachsagt (und der Knoblauch zusätzlich ein gutes Abwehrmittel gegen Vampire sein soll 😉 ), bietet es sich an, die beiden einfach so „nebenbei“ zu verwenden, z. B. in der Küche. Und damit ich mir nicht bei jedem Kochen die Finger mit Knobidunst parfümiere gehe ich den faulen pragmatischen Weg, indem ich einfach ein Öl ansetze und dieses dann verwende. Entweder nur das Öl oder auch mit Kurkuma-Knoblauch-Fitzelchen, je nach dem. Es handelt sich hier im ein ehemaliges Honigglas und das hält bei mir eine ganze Weile. Würde sich, in Schichten eingefüllt, sicher auch gut als selbstgemachtes Geschenk eignen.

Read Full Post »

Mein Mjam-Mixer

vorher: Befüllung der Bechernachher: zwei fertige SmoothiesIch mag ja schon länger grüne Smoothies und hatte mir vor einigen Jahren einen monstermäßig großen, schönen Mixer mit Glasaufsatz gekauft, weil es aus Kunststoff keinen ohne Bisphenol A gab. Dabei hätte ich viel lieber was kleineres gehabt, etwas, wo man in dem Becher, den man dann z.B. auch zum transportieren nutzen will, mixt. Das spart ne Menge Spülaufwand. Und siehe da: ein Pausengespräch mit einer Kollegin am Rande einer Fortbildung ergab den Tipp, dass es inzwischen einen solchen Mixer in Bisphenol A- freier Variante gibt.

(mehr …)

Read Full Post »

Meisen-Muffins

Meisen-MuffinsGetreu nach dem neuen Blog-Motto möchte ich mich dieses Jahr nicht ganz so hetzen, was die Kreativität für den Adventsbazar im Tierheim angeht. Heute habe ich die Meisen-Muffins fertig gemacht, die ich dort dann verkaufen werde. Irgendwie kam mir die Idee zwischendurch: auch Wildtiere brauchen, besonders im Winter, unsere Hilfe. Und so Meisen-Muffins sind einfach und ohne großen Aufwand herzustellen:

 

(mehr …)

Read Full Post »

Batatenmus mit WildkräuterpestoEs ist schön, wenn man einfach nur die Straße überqueren muss, um sich mal schnell ein paar frische Wildkräuter zu pflücken. In diesem Wildkräuterpesto wurden verarbeitet: Brennnesseln, Sauerampfer, Knoblauchrauke, Schnittlauch und Löwenzahn. Mit Kräutersalz und Kürbiskernöl und Sesamsamen gemischt. Und als „Leckerli“ für morgen habe ich das Wildkräuterpesto zusammen mit in etwas Brühe gedünsteten und anschließend pürierten Bataten aufgeschichtet. Ich bin gespannt, wie der Besuch das morgen finden wird. 🙂

Read Full Post »