Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Hospiz’ Category

Passend zum heutigen Feiertag und überhaupt schadet der Blick auf Wesentliches auch zwischendurch nicht:

Read Full Post »

Smartphone-Magie

Hier ein neues Fundstück:

Diese Art umzukommen könnte für den Darwin-Award nominiert werden. Auch in Köln hat es schon einige schwere Unfälle gegeben, teilweise mit Todesfolge, weil manchen ihr Smartphone wichtiger war als die eigene Haut. Aber wahrscheinlich ist man ein einsamer Rufer in der Wüste, wenn man sagt: achtet auf die Umgebung, wenn Ihr unterwegs seid! Lasst das Handy beim Autofahren aus!

Überhaupt: einfach mal das Handy auslassen kann eine sehr interessante, möglicherweise erhellende, Erfahrung sein! 😉

Read Full Post »

Gestern ist der Sänger „Black“, dessen Song „Wonderful Life“  1987 ein großer Hit war, gestorben.

Das war damals ein richtiger Ohrwurm bei mir, wenn auch ein nicht besonders optimistischer, wie ich damals fand. Passte aber auch in die Zeit mit Pershings und kaltem Krieg und so.

Aus heutiger Sicht finde ich den Text etwas fragwürdig: „I need a friend to make me happy…“. Da halte ich es lieber mit „Happiness is here and now“, das ist irgendwie unabhängiger und weniger bedürftig 😉
Wobei Black aber immerhin auch sagt, dass es keinen Grund gibt zu rennen und sich zu verstecken, denn das Leben ist wundervoll… damit reißt er´s dann doch wieder raus. Und nicht-rennen kann ja langsam-gehen sein, womit wir dann schon wieder bei der Gehmeditation wären, die auch zum Tempo des Songs passt. 😉

Wie auch immer, gute Reise, Black – und hab Dank für diesen Song, der Teil meiner Jugend war.

Read Full Post »

Thay-ZitatWenn ein Hund, auch wenn er einem nicht gehört, krank ist, kommen einem viele Gedanken. So drücke ich Erna weiterhin die Daumen und besuche sie so schnell wie möglich wieder. Es wird sich zeigen, ob sie zäh genug ist und man die Nierenprobleme in den Griff bekommt. Und mir kommen auch Gedanken daran, wie ich  sich einen Hundehimmel vorstelle:

(mehr …)

Read Full Post »

Wenns gut läuft…

Lebenserwartung…soll ich nach diesem Test 91,38 Jahre alt werden. Aha. Habe also noch viel Zeit, um schöne Dinge zu machen und auch Sachen zu verändern. Allerdings berücksichtigt der Test keine unerwarteten Faktoren, wie einen übernächtigten Autofahrer oder eine Entwicklung ungesunder Zellklumpen oder etwas Ähnlichem. Da steckt man, Test hin oder her, nämlich nicht drin. Vieles hat man selber in der Hand, das stimmt. Zum Beispiel Ernährung und Bewegung. Aber auf Vieles hat man keinen Einfluss. Das zu akzeptieren ist schon die halbe Miete. 😉

(mehr …)

Read Full Post »

Aufschub

IMG_5005Ein Gedicht von Eugen Roth, dass im Rahmen einer Hospizfortbildung gelesen wurde:

 

 

 

(mehr …)

Read Full Post »

Read Full Post »

Noch mehr „Bestattungslieblingsmusik“

Anlässlich der ARD-Themenwoche hatte ich mal ein paar Lieblingslieder zusammengestellt. Janet Jackson ist noch dazu gekommen und diese beiden hier auch:

Diesen Song kenne ich aus einem rührigen Film, er ist ohrwürmig und auch ziemlich schön, finde ich:

(mehr …)

Read Full Post »

Hier habe ich eine interessante Doku zum Thema Demenz gefunden:

Read Full Post »

Letzte Woche war ich auf einer Hospizveranstaltung von Chris Paul und sie hat eine Zeile davon sehr schön vorgesungen. Denn so „fetzig“ das Lied auch ist, geht es darin um einen Abschied und eine positivere Art des Umgehens damit.

Und hier noch der Songtext:

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »